Hilfsnavigation

Sprache
Kinder_und_Jugendforum_Portal

Kreisstadt Groß-Gerau

Am Marktplatz 1
64521 Groß-Gerau

Telefon:06152 - 71 6-0
Fax:06152 - 71 63 09
E-Mail:kreisstadt@gross-gerau.de

Externer Link: FacebookFacebook

Kinder- und Jugendforum

Die Kreisstadt Groß-Gerau möchte Kinder und Jugendliche stärker am Geschehen und der Entwicklung ihres Wohn- und Lebensumfeldes beteiligen. Dazu hatte sie bereits in den Jahren 2008 bis 2010 ein „Kinder- und Jugendforum“ ins Leben gerufen. Dieses Gremium gab jungen Menschen die Chance, Ideen und Vorschläge einzubringen, aktiv mitzuwirken.

Nach einer zeitlichen Unterbrechung startete das kommunale Amt für Familie und Soziales Ende 2014 in eine neue Runde des „Kinder- und Jugendforum“. Ziel ist es, die Interessen von Mädchen und Jungen im Alter von zwölf bis 21 Jahren aufzugreifen und in die Stadtentwicklung einzubringen.

Neben Kindern und Jugendlichen sind ausdrücklich auch erwachsene Vertreter/innen aus den Jugendabteilungen der lokalen Vereine zum Mitwirken aufgerufen, um das Interesse ihrer Jugendmannschaften zu vertreten und eigene Sichtweisen einzubringen.

Auftakt-Treff fand lebhaftes Interesse

Der Start ist gelungen: Zum Auftakt-Treffen des Groß-Gerauer Kinder- und Jugendforum in der Mensa der Luise-Büchner-Schule kamen rund 30 junge Leute. Die Organisatoren, das kommunale Amt für Familie und Soziales sowie das Team der kommunalen Jugendarbeit, freuten sich über die gute Resonanz.
Die Mehrzahl der Jugendlichen kam aus den Jugendtreffs Wallerstädten und Dornheim. Schülersprecher der Prälat-Diehl-Schule wie Ahmadiyya-Jugend nahmen ebenso teil wie ein Mitglied der Groß-Gerauer Jungsozialisten. Obwohl alle großen Vereine gebeten waren, ihre Jugendvertreter zu entsenden, war die Vorsitzende des Kinderschutzbundes im Kreis Groß-Gerau die einzige Erwachsene, die sich am Auftakt-Treff des Kinder- und Jugendforums beteiligte.

Viele Themen wurden angesprochen, doch schwerpunktmäßig ging es um Treffpunkte und Aktionsräume für die jungen Menschen in Groß-Gerau. Ideen und Vorschläge wurden gesammelt und im Stadtplan markiert.
Größte Zustimmung fanden die Themenbereiche:

  • Spielräume für 12-16jährige in der Innenstadt 
  • überdachte Aufenthaltsfläche im Hof der alten Schule in Wallerstädten (ähnlich Bushaltestelle), damit man sich auch bei schlechtem Wetter und bei geschlossenem Jugendtreff dort aufhalten kann 
  • Reaktivierung der Grillhütte in Dornheim.

Vorrangiges Ziel des Treffens war das Sammeln von Ideen. Erste Maßnahmen sollen in der nächsten Sitzung im Frühjahr  konkretisiert werden. Wer Interesse an einem Mitwirken hat, Ideen einbringen möchte, ist aufgerufen, mit dem Leiter des Fachamtes für Familie und Soziales, Thomas Krambeer, Kontakt aufzunehmen.

Kontakt

Familie und Soziales
Amtsleiter Familie und Soziales / Sachgebietsleiter
Stadthaus

Telefon: 06152 - 71 62 43
Fax: 06152 - 93 84 43
thomas.krambeer@gross-gerau.de
Raum: 2.11