Hilfsnavigation

Sprache
Helvetia Parc

Kreisstadt Groß-Gerau

Am Marktplatz 1
64521 Groß-Gerau

Telefon:06152 - 71 6-0
Fax:06152 - 71 63 09
E-Mail:kreisstadt@gross-gerau.de

Externer Link: FacebookFacebook

Gewerbegebiete

Groß-Gerau verfügt über eine Fläche von fast 160 Hektar an Gewerbe- und Industriegebieten.

Handel (36%) und Dienstleistungen (27%) sind, an der Anzahl der Unternehmen gemessen, die am stärksten repräsentierten Branchen. Zum Verarbeitenden Gewerbe  gehören 14% der Gewerbetreibenden. Maschinenbau ist dabei die häufigste Spezialisierung neben Ernährung, Kunststoff- und Gummiproduktion sowie Elektrotechnik.

Industriegebiete

Im Schachen

Fläche: 19,8 ha

Das Gebiet befindet sich im Nordwesten der Stadt und liegt etwas außerhalb direkt an der L 3482 in Richtung Gustavsburg. Über den Nordring kann der Autobahnanschluss zur A 67 in ca. vier Minuten erreicht werden.

Im Schachen ist als Industriegebiet ausgewiesen. Ca 30 Firmen und Gewerbebetriebe sind hier tätig. Dabei sind etwa ein Drittel verarbeitende Betriebe aus den Bereichen Fahrzeugbau, Maschinenbau und Metallverarbeitung. Ein weiteres Drittel machen Handelsbetriebe, insbesondere Kfz-Handel, aus. Es folgen Logistik-Betriebe, verschiedene Dienstleister und Baugewerbe.

Das Gebiet grenzt direkt an das ehemalige Südzucker-Gelände, das von dem neuen Eigentümer nextparx GmbH demnächst als Wohn- und Gewerbegebiet entwickelt wird.

Procter-&-Gambel-Straße

Fläche: 7,5 ha

Das Gewerbegebiet liegt im Norden der Kreisstadt, direkt am Autobahnanschluss Groß-Gerau zur A67. Hier betreibt das weltweit agierende Unternehmen Procter&Gamble ein pharmazeutisch-chemisches Werk (Wick-Werk), das seit 1964 in der Kreisstadt produziert.

Gewerbegebiete

Wasserweg

Fläche: 42,7 ha

Das Gewerbegebiet Wasserweg liegt nördlich der Innenstadt zwischen der Bahnlinie Darmstadt-Mainz und der A 67. Es ist sowohl Gewerbe- als auch Industriegebiet. Handel und Logistik sind hier zahlenmäßig am Stärksten repräsentiert, wobei das verarbeitende Gewerbe durch einen namhaften Hersteller vertreten ist (Erlenbacher Backwaren, seit 2002 Tochterunternehmen des Nestlé-Konzern). Ca. ein Drittel der Firmen, die am Wasserweg tätig sind, arbeiten im Bereich Ernährung.  Das Gebiet hat als Industriestandort ohnehin eine lange Tradition.  Die ehemalige Firma Fagro Press- und Stanzwerk GmbH, die als langjähriges Traditionsunternehmen das Bild der Stadt entscheidend mit geprägt hat, hatte hier ihren Sitz.

Odenwaldstraße und Lausböhl (Neuweg)

Flächen: 17,5 ha und 10,3 ha

Das Gewerbegebiet Odenwaldstraße liegt im Süden der Kreisstadt und verfügt über einen S-Bahn bzw. Regional-Express Anschluss auf der Linie Mannheim-Frankfurt. Die Autobahnanbindung zur A67 über die Anschlussstelle Büttelborn ist in ca. drei Minuten erreichbar. Zahlreiche Gewerbetreibende sind in der Odenwaldstraße und im Neuweg angesiedelt, vorwiegend aus den Bereichen Handel (42%, hiervon über die Hälfte Kfz-Handel und Reparatur) und Dienstleistungen (32%). Das Gebiet ist Standort eines namhaften Automobillogistikbetriebes (ARS Altmann AG).

Im Neugrund

Fläche: 5,4 ha

Das Gewerbegebiet befindet sich am nördlichen Stadtrand und grenzt an das Gebiet Münchener Straße. Es liegt praktisch direkt am Autobahnanschluss Groß-Gerau zur A67 sowie an der B44 Richtung Mörfelden. Hier sind ca. 20 Gewerbetreibende ansässig, vorwiegend aus den Bereichen Handel und wirtschaftliche Dienstleistungen.

Münchener Straße

Fläche: 4,8 ha

Das Gewerbegebiet befindet sich am nördlichsten Stadtrand und liegt direkt an der B44 Richtung Mörfelden. In unmittelbarer Nähe befindet sich der Autobahnanschluss Groß-Gerau zur A67. Hier sind ca 40 Firmen und Gewerbetreibende aus den Bereichen Handel, Baugewerbe sowie Verarbeitungsbetriebe insbesondere aus der Maschinenbaubranche angesiedelt.

Nordring

Fläche: 4,3 ha

Das Gebiet liegt im Norden von Groß-Gerau, direkt am Nordring. Von hier aus ist die Autobahn A67 ca. drei Autominuten entfernt. Zu Fuß ist die Innenstadt in ca. 13 Minuten erreichbar. Es sind über 20 Gewerbetreibende angesiedelt, vorwiegend aus den Bereichen Handel (insbesondere Kfz-Handel) und Baugewerbe.

Sonder- und Gewerbegebiet Helvetia Parc / GG08

Fläche: 20,4 ha

Das jüngste Gewerbegebiet Groß-Geraus liegt im Süden der Kreisstadt, östlich der Bahnlinie Mannheim-Frankfurt. Die Entfernung zur Anschlussstelle Büttelborn auf der  A67 beträgt 1,5 km und ist ohne Ortsdurchfahrt schnell erreichbar. Das Gewerbegebiet Helvetia Parc wurde komplett neu erschlossen. Der nördliche Abschnitt wurde im Februar 2008 als Fachmarktzentrum eröffnet. Hier befindet sich ein breites Einzelhandelsangebot von Apotheke über einen Baumarkt bis zum Zoofachhandel. Der südliche Teil dient der gewerblichen Nutzung mit dem Fisch-Logistikzentrum der Metro Cash & Carry als einem der größten und bekanntesten Nutzer.

Gewerbepark Alte Brauerei

Fläche: 2,1 ha

Der Gewerbepark befindet sich auf dem Areal der ehemaligen Union-Brauerei im nördlichen Stadtgebiet.  Ein Autobahnanschluss zur A67, Anschlussstelle Groß-Gerau, und die Bundesstraße 44 nach Mörfelden sind in unmittelbarer Nähe. Die Innenstadt ist zu Fuß in ca. zehn Minuten erreichbar. Hier sind vor allem Gewerbebetriebe aus dem Dienstleistungssektor tätig. 

In Planung

Wohn- und Gewerbegebiet "Südzuckergelände"

Fläche: 26,8 ha

Am 28. Januar 2014 hat die Stadtverordnetenversammlung Groß-Gerau mit großer Mehrheit den Offenlegungsbeschluss für den Bebauungsplan des ehemaligen Südzuckergeländes gefasst. Damit sind wesentliche Voraussetzungen erfüllt, um das ehemalige Südzuckergelände einer neuen Nutzung zuzuführen.

Die nextparx GmbH hatte Anfang 2013 für das rund 27 Hektar umfassende ehemalige Produktionsgelände mit Unterstützung einer interdisziplinären Planergruppe eine Konzeption zur zukünftigen Nutzung des Areals entwickelt. Das Konzept sieht eine Dreiteilung der am nördlichen Stadtrand gelegenen Flächen in ein Wohnquartier, eine Grünfläche und im Norden des Planungsgebietes schließlich einen neuen Gewerbepark vor. Vorgesehen sind außerdem zahlreiche Maßnahmen zur Ertüchtigung der Infrastruktur und ein umfassendes Schallschutzkonzept.