Hilfsnavigation

Sprache
A4_Stadthaus_Titel

Kreisstadt Groß-Gerau

Am Marktplatz 1
64521 Groß-Gerau

Telefon:06152 - 71 6-0
Fax:06152 - 71 63 09
E-Mail:kreisstadt@gross-gerau.de

Externer Link: FacebookFacebook

Bauleitplanung der Kreisstadt Groß-Gerau
Bebauungsplan »Im Schachen - 1. Änderung und Ergänzung«

- Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung nach § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

Der Entwurf des Bebauungsplanes „Im Schachen – 1. Änderung und Ergänzung“ liegt mit Begründung einschl. dem artenschutzrechtlichen Fachbeitrag, der Vorprüfung NATURA 2000, den Untersuchungen des Straßen-und Bodenaufbaus und dem Lageplan Verkehrsanlagen sowie den wesentlichen bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen in der Zeit vom

Montag, den 19. Juni 2017 bis einschließlich Mittwoch, den 19. Juli 2017

 beim Magistrat der Kreisstadt Groß-Gerau, Stadthaus, Am Marktplatz 1, 64521 Groß-Gerau, im Flur des 3. Stockes während der folgenden allgemeinen Dienststunden zu jedermanns Einsicht aus:

montags bis mittwochs von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr,
donnerstags von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 13:30 Uhr bis 17:30 Uhr und
freitags von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr.

Diese Bekanntmachung und die auszulegenden Unterlagen sind gemäß § 4a Absatz 4 BauGB auch auf der Internetseite der Stadt Groß-Gerau (www.gross-gerau.de/Stadt-Bürger/Stadtverwaltung/Amtliche-Bekanntmachung/) einzusehen.

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen zum Entwurf des Bebauungsplanes beim Magistrat der Kreisstadt Groß-Gerau, Stadthaus, Am Marktplatz 1, 64521 Groß-Gerau,

E-Mail: kreisstadt@gross-gerau.de, schriftlich abgegeben oder mündlich zu Protokoll gebracht werden.

A) Räumlicher Geltungsbereich

Großes Bild anzeigen
Im Schachen

B) Beschleunigtes Verfahren nach § 13 a BauGB

Der Bebauungsplan wird im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung aufgestellt.

 

C) Erfordernis und Ziele des Bebauungsplanes

Mit der geplanten 1. Änderung und Ergänzung des Bebauungsplanes „Im Schachen“ soll die äußere Erschließung des Industriegebietes „Im Schachen“ langfristig verbessert und die Revitalisierung des angrenzenden Südzuckergeländes vorbereitet werden. Die wichtigsten Ziele der Bauleitplanung:

- Standortsicherung eines etablierten Industriegebietes im Norden der Kreisstadt durch Ertüchtigung der äußeren Erschließung,

- Neubau einer ca. 65 m langen neuen Straße zwischen der L 3094 und der Hans-Böckler-Straße (Kreisverkehrsplatz),

- abschirmende Pflanzungen am Rande der gewerblich genutzten Flächen.“

 

D) Hinweis zur Präklusionsregelung

 

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben, sofern die Stadt deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplanes nicht von Bedeutung ist

(§ 3 Abs. 2, Satz 2 BauGB i.V.m. § 4a Abs. 6 BauGB).

 

E) Hinweis nach § 47 Verwaltungsgerichtsordnung

Ein Antrag einer natürlichen oder juristischen Person auf Normenkontrolle des Bebauungsplanes ist unzulässig, wenn die den Antrag stellende Person nur Einwendungen geltend macht, die sie im Rahmen der öffentlichen Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können.

 

Der Magistrat der Kreisstadt Groß-Gerau

Stefan Sauer
Bürgermeister