Hilfsnavigation

Sprache
A4_Altes Amtsgericht_Portal

Kreisstadt Groß-Gerau

Am Marktplatz 1
64521 Groß-Gerau

Telefon:06152 - 71 6-0
Fax:06152 - 71 63 09
E-Mail:kreisstadt@gross-gerau.de

Externer Link: FacebookFacebook
28. Februar 2017

Vortrag zum Weltfrauentag im Stadtmuseum

Frau heute – Selbstbild und gesellschaftliche Erwartungen

Großes Bild anzeigen
Veranstaltungen ID 2289.1776, image

Alice Schwarzer hat einmal gesagt: „Schaffen wir ihn […] endlich ab, diesen gönnerhaften 8. März. Und machen wir aus dem einen Frauentag im Jahr 365 Tage für Menschen, Frauen wie Männer.“ Doch die selbstbewussten Frauen von heute wenden nicht mehr die radikalen Töne des früheren Feminismus an. Vielmehr ist ein neues Verständnis der Gleich­berechtigung von Mann und Frau gefragt. Doch wie steht es derzeit um gesell­schaftliche Rollenzuschreibungen, die Gewalt gegen Frauen, die Mehrfachbelastung im Alltag? Warum kursieren Bezeichnungen wie „Rabenmütter“ so hartnäckig? Und warum verdienen Frauen im gleichen Job immer noch weniger als Männer?

Die Diskussion darüber wird die Sozialwissenschaftlerin Dr. Jasmin Passet-Wittig anlässlich des Internationalen Frauentages am Mittwoch, 8. März 2017, um 19 Uhr im Stadtmuseum Groß-Gerau eröffnen. Grundlage für den Vortrag und die anschließende Diskussion sind Erkenntnisse aus Studien, die sie für das Bundesinstitut für Bevölkerungs­forschung in Wiesbaden im Blick hat.

In ihrem Vortrag „Frau heute - Selbstbild und gesellschaftliche Erwartungen“ skizziert die aus der Region Groß-Gerau stammende Familienforscherin anhand anschaulicher Beispiele, welche Vorstellungen, Muster und Rahmenbedingungen es derzeit gibt und welche Auswirkungen sie auf unser aller Alltagsleben haben: Aufgabenverteilung und Zeit­ver­wendung, Elternzeit und Rollenverständnis, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Lohn(un)gerechtigkeit und einiges mehr.

Der Diskussionsabend findet am 8. März 2017 um 19 Uhr im Groß-Gerauer Stadtmuseum (Am Marktplatz 3) statt. Veranstalter des Abends sind neben dem Stadtmuseum die Kreisvolkshochschule Groß-Gerau, der DGB Ortsverband Groß-Gerau und das Sozial- und Integrationsbüro der Stadt Groß-Gerau. Sie laden Frauen und Männer dazu ein, sich über die globalen gesellschaftlichen Zusammen­hänge ebenso wie über die Situation hier vor Ort auszutauschen. Um Anmeldung der Teilnahme beim Leiter des Stadtmuseums, Jürgen Volkmann, wird gebeten (juergen.volkmann@gross-gerau.de).

Zur Person:

Dr. Jasmin Passet-Wittig studierte Sozialwissenschaften in Düsseldorf und Soziologie in Mannheim und arbeitet heute als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Bundesinstitut für Bevölkerungs­forschung in Wiesbaden. Sie stellt Erkenntnisse aus ihrer Forschung vor und lädt zur Diskussion ein.