Hilfsnavigation

Sprache
A4_Altes Amtsgericht_Portal

Kreisstadt Groß-Gerau

Am Marktplatz 1
64521 Groß-Gerau

Telefon:06152 - 71 6-0
Fax:06152 - 71 63 09
E-Mail:kreisstadt@gross-gerau.de

Externer Link: FacebookFacebook

Auf den Spuren der Union Brauerei und alter Gerer Gaststätten

Stadtrundgang: „Union-Bier schmeckt aach ohne Dorscht!“

Großes Bild anzeigen
Union_Bier_2

Im Jahr 1868 gründete Baruch Marxsohn in der Frankfurter Straße eine Brauerei. Dort, in der heutigen Hausnummer 21, wurde es für die Mälzerei und Brauerei schnell zu eng und man zog hinaus in die Frankfurter Str. 74, wo heute ein moderner Gewerbepark besteht. Das „Union Bier“ erfreute sich sowohl in der Kreisstadt als auch in der Region großer Beliebtheit.

Von den stetig erfolgten Modernisierungen ist das 1956 errichtete und heute noch existierende Sudhaus am prägnantesten. In den sechziger Jahren wurde die Union-Brauerei dann jedoch von der Henninger Brauerei übernommen, der Betrieb 1967 endgültig eingestellt.

Großes Bild anzeigen
Union_Bier

Fast genau 150 Jahre nach der Gründung und 50 Jahre nach der Schließung gibt es inzwischen wieder ein Groß-Gerauer Union Bier, das – in Geschmack und Design an die heutige Zeit angepasst – an das ursprüngliche Union Bier erinnern soll.

Dies hat Groß-Geraus Museumsleiter Jürgen Volkmann zum Anlass genommen, einen kulinarischen Stadtrundgang zu Stätten des Union Bieres und früheren Gaststätten anzubieten. Ob der alte Felsenkeller, die „Festung Metz“, der „Löwe“, das „Weiße Roß“ oder der alte „Adler“ mit gegenüberliegender „Krone“ – zahlreiche Orte des noch existierenden oder bereits vergangenen gastronomischen Angebots werden angesteuert und mit vielfältigem historischen Anschauungsmaterial wieder zum Leben erweckt. Auch die oft urigen Wirte kommen durch Anekdoten und Geschichten zu Wort. So wird nicht nur die Gasthauskultur, sondern das alte Groß-Gerau seit der Zeit des Kaiserreichs erlebbar gemacht. Ergänzt wird die Führung durch drei Verköstigungen mit Union Bier und kleinen deftigen Leckereien.

Der erste Stadtrundgang dieser Art fand Anfang Juli großen Anklang. Ein weitere Führung zum Thema Union Bier und alte Gaststätten ist für den 29. September 2017 (Freitag) vorgesehen. Der Rundgang dauert etwa zwei Stunden, Start ist um 17 Uhr am Ferkelbauer auf dem Marktplatz. Die Teilnahme kostet 18,50 Euro.
Karten sind während der Öffnungszeiten im Stadtmuseum (Mi und Sa 10-12, Do 14-17, So 13-17 Uhr) oder nach telefonischer Vereinbarung erhältlich. Nähere Auskunft gibt Museumsleiter Jürgen Volkmann gerne unter der Rufnummer 06152/716295 oder per E-Mail (juergen.volkmann@gross-gerau.de).